Verdi und Wagner in Wien 4 ,

Giuseppe Verdi und Richard Wagner haben einige Gemeinsamkeiten. Beide erblickten im Jahre 1813 das Licht der Welt; ihre Werke waren zunächst umstritten, dann verehrt; beide kamen nach Wien und beide dirigierten an der Wiener Hofoper. Es liegt daher nahe, den beiden musikalischen Regenten des Jahres 2013 und ihren Werken einige Publikationen der Reihe „Schriften aus dem Wiener Opernarchiv“ zu widmen. Der Inhalt des vierten Bandes:

  • „Lohengrin“ in der Hofoper von 1870 bis 1876
  • Caruso und Ruffo in „Rigoletto“ (1906)
  • Die Neuinszenierung des „Ring des Nibelungen“ (1905–1910)
  • Hans Hotter als Verdi- und Wagner-Interpret

Michael Jahn, Wiener des Jahrgangs 1965. Wissenschaftlicher Leiter des Wiener Opernarchivs (vormals rism-österreich). das Wiener Opernarchiv fördert Forschungen auf den Gebieten der österreichischen Musikgeschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte der Wiener Oper sowie der musikalischen Quellenkunde.

ISBN 978-3-85450-325-5

 21,90

Product ID: 518 Kategorien: ,
Autor

Michael Jahn

Verlag

Verlag Der Apfel

Seiten

137

ISBN

978-3-85450-325-5

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Adresse

    PLZ/Ort
    /

    Land

    Telefonummer

    Betreff

    Ihre Nachricht